Sammelsurium-Stuttgart
Sammelsurium-Stuttgart

Tiere der Firma Steiff

Die Margarete Steiff GmbH aus dem württembergischen Giengen an der Brenz zählt, trotzdem sie eher ein kleinerer Mittelständler ist, ganz sicher zu den bekannten Global Playern. Weltweit gibt es tausende Sammler die neue und alte Steiff-Tiere sammeln und für seltene Exemplare manchmal horrende Summen bezahlen.

 

Gegründet wurde die Margarete Steiff GmbH 1880 von Margarete Steiff. Recht schnell war man damals bei der Produktion und dem Verkauf von Filz- und Stofftieren international erfolgreich. Der große Durchbruch gelang im Jahre 1903 als Richard Steiff, der Neffe der Firmengründerin, auf der Leipziger Messe einem amerikanischen Händler mehrere tausend seiner neu entwickelten Bären verkaufte. Der Teddybär, benannt nach dem amerikanischen Präsidenten Theodore Roosevelt, war geboren. Am 9. Mai 1909 starb die Firmengründerin. Bis heute ist Steiff mit seinen Stofftieren sehr erfolgreich, auch wenn die besten Zeiten, der 50er Jahre dann doch schon etwas zurückliegen.

Großer Mecki der 60er Jahre im Freilufteinsatz

Fotoalbum Steiff-Tiere

Für alle Fans der alten, schönen Steiff-Tiere der 40er bis 60er Jahre haben wir dieses kleine Fotoalbum angelegt.

Peck die Blattlaus

Die weltbekannte Plüschtierfabrik Steiff hat nicht nur Teddybären, Katzen und Hunde hergestellt sondern auch einige sehr ausgefallene Werbetiere. Um 1960 wurde für das Chemieunternehmen Merck dieses interessante Tiere hergestellt. Es handelt sich um die Blattlaus Peck, die damals für ein Insektenvernichtungsmittel Werbung machen musste. Der Wert dürfte heute jenseits der 500.- Euro liegen.

Breuni aus Stuttgart

Das Kaufhaus Breuninger ist seit über 100 Jahren in Stuttgart eine Institution und eine wichtige Anlaufstelle für viele Kunden. In den 50er Jahren erfand man zur Kundenbindung, vor allem der Kundschaft unter zehn Jahren, das Maskottchen Breuni. Der Bär ist bis heute im Werbeeinsatz, auch wenn er nicht mehr so intensiv wie früher genutzt wird. Damals gab es Hörspiele, eine Zeitschrift und einen Breuni von Steiff. Für Sammler eine Toprarität und sicher gut und gerne 500.- Euro in gutem Zustand wert. 

Fledermaus Eric

Auch Eric - Die Fledermaus - gehört zu den seltenen und sehr gelungenen Steiff-Tieren aus der Zeit um 1960. In den 80er Jahren gab es Repliken, darum ist es wichtig sich kein Replikat oder eine gebastelte Fledermaus "andrehen" zu lassen. Wenn man Eric findet, ist er sehr häufig in gutem Zustand, was vermutlich daran leigt, dass bereits vor 50 jahren eine Fledermaus eher von Erwachsenen als von Kindern gekauft wurde.

Steiff Teddybär 1940er Jahre

Bei diesem Steiff-Teddybären handelt es sich um eines der seltenen Stücke aus der zeit Ende des II. Weltkriegs bzw. kurz ddanach bis 1947. Das Fell ist aus Ersatzstoff. Der Bär ist 35cm groß und hat  den nur zwei Jahre lang nach der Jahrhundertwende und am Kriegsende genutzten blanken Knopf im Ohr. Eine echte Rarität.

Steiff Bulldogge Vorkrieg

Tier aus der Zeit während oder vor des II. Weltkriegs sind bei Steiff-Sammlern besonders beliebt. In diesem Fall ist es nicht von so großer Bedeutung wenn das tier mal etwas abgespielt ist oder ein Zubehörteil wie Knopf, Schild oder Fahne fehlen. Wegen der extremen Seltenheit vieler tiere nehmen das Sammler durchaus in Kauf und bezahlen trotzdem sehr gute Preise nur um überhaupt ein Exemplar zu bekommen. Diese französische Bulldogge zeigt mit ihrem unvergleichlichen Charme, warum Tiere aus den 20er oder 30er Jahren auch in bespieltem Zustand gerne gesammelt werden.

Die Schnecke von Steiff

Auch die Schnecke Nelly gehört zu den Raritäten des Hauses Steiff. Wie so viele heute begehrte Sammlerstücke wurde sie in der Zeit um 1960 hergestellt. Gerade dieses tier scheint mir sehr gut gelungen zu sein. Nelly gibt es in zwei Farben, blau und braun. Ein gut erhaltenes Exemplar darf durchaus 200.- Euro kosten.

Steiff Nachziehvogel Holz

Steiff Nachziehvogel

Aus den 1930er Jahren stammt dieser Steiff Nachziehvogel aus Holz, hergetsellt wurde er allerdings von ca. 1920 bis 1940. Er ist ca. 12cm lang, interessant der Knopf im Holz, die Fahne fehlt leider.

Jocko der Affe

Zu den über Jahrzehnte in hohen Stückzahlen verkauften Steiff-Tieren gehört der Affe Jocko. Es gab ihn in verschiedenen Größen,  mit seinen beweglichen Armen und Beinen übte er auf die Kinder wohl einen besonderen Reiz aus. Findet man braune Jockos auch heute noch häufig, sind die weißen Affen sehr selten und meist auch nicht gerade billig. Man kann sagen, dass auf ungefähr 30 braune Jockos ein weißer kommen dürfte.

Hasen Bib und Bibbie von Steiff

Obwohl sie rund zehn Jahre im Programm der Firma Steiff waren, von 1953 bis 1963, sind diese beiden Hasen sehr selten. Vor allem als Pärchen sind sie äußerst nett anzuschauen und sammelnswert. Unsere beiden Hasen sind sehr gut erhlaten, nur der Bastkorb fehlt leider.

Gans Kuschi von Steiff

Mitte der 60er Jahre wurde Gans Kuschi von Steiff für eine Bettfederbnfabrik als Werbemittel hergestellt. Kuschi ist ca. 12cm groß und wurde damals in einem Karton mit Werbeaufkleber ausgeliefert. Die Fabrik müsste in der Nähe von Ludwigsburg angesiedelt gewesen sein, ich weiß bis jetzt allerdings nicht, wie die Firma hieß.

Gans Kuschi von Steiff

Steiff-Fahrzeuge - Die andere Seite von Steiff

Heutzutage ist die Firma Steiff aus Giengen an der Brenz den meisten Menschen nur noch als international bekannter Hersteller hochwertiger Stofftiere bekannt. Vor allem der originale Steiff-Teddy hat weltweite Bekanntheit erlangt. Im Steiff-Programm gab es über die Jahrzehnte aber auch viele Dinge, die nichts mit Stofftieren zu tun hatten. Vor allem die Holzfahrzeuge der 50er bis frühen 70er Jahre waren sehr schöne Stücke. Die meisten Modelle sind heute in gutem Zustand sehr selten und begehrt.

 

Ein sehr schönes Modell aus den 60er Jahren ist der unten abgebildete Magirus Muldenkipper. Das Fahrzeug ist fast 40cm lang und in der typischen Mischbauweise Blech-Kunststoff-Holz.

 

Die beiden Bauwagen sind vermutlich nicht von Steiff sie sind aber genau wie der von Steiff gearbeitet. Der kleine Bauwagen ist ca. 21cm lang, der große ca. 28cm. Kennt jemand den Hersteller?

Steiff Würfel

Fast alle dieser vielen schönen Stücke, die Sie hier auf diesen Seiten sehen können wurden irgendwann ein Mal bei Such & Find eingeliefert und wieder an interessierte Sammler weiterverkauft. Um diese Stücke zumindest als Foto auch anderen Sammlern zugänglich zu machen bevor sie in einer Privatsammlung verschwinden wurde diese Seite eingerichtet. Das bedeutet diese Sachen sind nur zum Bestaunen da, man kann sie nicht mehr käuflich erwerben.

 

Sollten Sie selbst etwas zu verkaufen haben würde ich mich über eine Nachricht freuen. Am Ankauf guter Sammlerstücke bin ich immer interessiert.

Erreichen können Sie mich bei:

Such & Find

Mozartstr. 38

70180 Stuttgart

Tel. 0711/6071011

 

Mo. - Fr. 9.00 bis 18.00 Uhr

Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr

Fundstücke

Im Bereich Fundstücke sollen Sammlerstücke gezeigt werden, zu denen nur wenig bekannt ist, z. B. das Alter, der Hersteller, ... Schön wäre es, wenn sich Leser finden, der Ihr Wissen weitergeben und mit den anderen Besuchern der Seite teilen.

 

Haben Sie auch etwas zu dem Sie mehr erfahren möchten? Schicken Sie mir ein Foto und ich nehme es auf.

Fundstück Nummer 4

Wer weiß von wem, wann und warum diese Märklin E 18 so lackiert wurde? Die Lackierung sieht absolut professionell aus, so gut wie von Märklin.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jörg Trüdinger Mozartstr. 38 70180 Stuttgart