Sammelsurium-Stuttgart
Sammelsurium-Stuttgart

Space Toys - Das Weltall im Kinderzimmer

Space Toys, ein Sammelgebiet, das erst im letzten Jahrzehnt in Deutschland so richtig bekannt und beliebt wurde. Über Jahrzehnte wurden Sammler von Space Toys selbst von anderen Spielzeugsammlern eher etwas herablassend angeschaut und als "Kindsköpfe" gesehen. Heute ist das alles anders und manches alte Weltraumspielzeug kostet auch in Deutschland viele hundert Euro. Obwohl Deutschland in den 50er Jahren eine große Speilzeugproduktion hatte stellte man relativ wenige Weltraumspielsachen her u. a. von Dux den Astroman. Größtes Herstellerland war Japan, hier gab es in den 50er und 60er Jahren eine große Auswahl an tollen Blechspielsachen. Auch in den USA gab es ein umfangreiches Sortiment z. B. Major Matt Mason von Mattel. Augenblicklich konzentriert sich das Weltraumspielzeug auf internationa erfolgreiche Filmreihen wie Star Wars oder Star Trek. Spielzeug mit direktem Bezug zu aktuellen Programmen von NAS oder ESA sind eher weniger beliebt.

Außerirdische von Hausser-Elastolin

Raumfahrer, Jupiter Gorilla, Saurus Saturn und Venus Amazona

Weltraumfiguren von Hausser-Elastolin. Anfang der 60er Jahre stellte die bekannte Firma Hausser aus Neustadt bei Coburg diese heute seltenen und sehr gesuchten Figuren her. Es handelt sich um Kunststoff-Figuren in 7cm Größe. Neben einem irdischen Raumfahrer gab es auch drei Außerirdische. Noch seltener als diese Figuren ist der Außerirdische als Massefigur. Es handelt sich ebenfalls um eine 7cm Figur, der zeit entsprechend aus Masse. Die Herkunft von den Soldatenfiguren lässt sich anhand des Gewehrs kaum leugnen.

Thunderbirds Set

Die Marionetten- bzw. Puppenserie Thunderbirds aus England war um 1970 international durchaus erfolgreich, kein Wunder also, dass damals auch dazu passendes Spielzeug produziert wurde. Anfang der 90er Jahre legte Matchbox einige der sachen neu auf bzw. produzierte sogar ganz neue Modelle. Selten ist dieses Commemorative Set aus dem Jahre 1992.

Weltraumquartette

Quartette der 50er, 60er bis 80er Jahre sind bei Sammlern sehr beliebt, haben doch vor allem Jungs früher häufig Quartett gespielt. Die Vielfalt an Quartetten ist unglaublich groß und es gibt kaum ein Thema das nicht abgedeckt wurde. Aus dem bereich Weltraum/ Science Fiction/ Raumfahrt gibt es unzählige Quartette teils mit Nachbildungen originaler Raketen viele aber auch mit Bezug zu Comic-, Fernseh- oder Romanserien.

CAPTAIN FUTURE QUARTETT von ASS, 1980

Captain Future

Die ursprüngliche Serie Captain Future wurde bereits im Jahre 1939 in den USA von Mort Weisinger entwickelt. Diese Science Fiction Romanheftserie dürfte außerhalb der USA aber nur ganz wenigen Fans bekannt sein. Wirklich bekannt und beliebt wurde Captain Future erst durch die japanische Zeichentrickserie, die in 52 Teilen von Toei Doga in den Jahren 1978 und 1979 prdouziert wurde. In Deutschland war der Start der Erstausstrahlung am 27. September 1980 im ZDF. Trotz vieler Unzulänglichkeiten der deutschen Bearbeitung wurde die Serie ein großer Erfolg. Wie man sieht wurde auch damals schon sehr viel Spielzeug und andere Dinge um die Serie herum in den Hande gebarcht.l  

Perry Rhodan Figuren

Perry Rhodan Figuren

Seit über 50 Jahren erscheint die deutsche Science Fiction Serie Perry Rhodan. Zu ihren besten Zeiten Ende der 60er bis Anfang der 70er Jahre erschienen gleichzeitig mehrere Auflagen, viele Begleitserien und auch das Merchandising lief glänzend. Fredy Martin Schulz aus Berlin bekam etwa um 1967 die Lizenz Figuren zur Serie herzustellen, sie sind zwischen 4 und 7cm groß, nur Icho Tolot ist mit ca. 12cm deutlich größer, gefertigt wurden sie aus Kunststoff. Diese Lizenz lief etwa um 1970 aus. Man konnte bereits fertig bemalte Figuren oder auch zu einem wesentlich günstigeren Preis Bausätze kaufen, auch nachdem es ab etwa 1972 keine fertig bemalten Figuren mehr gab wurden Bausätze wohl bis in die 80er Jahre verkauft. Fredy Martin Schulz war übrigens bis zu seinem Tod im Jahr 2006 als Figurendesigner und -hersteller aktiv.

 

Haben Sie eventuell einige oder auch nur eine dieser Figuren die Sie gerne verkaufen möchten? Falls ja, bitte kontaktieren Sie mich. Ich bin immer am Ankauf von Perry Rhodan Figuren aller Serien und Hersteller interessiert. Ich suche auch Kataloge, Raumschiffe, ... Insbesondere suche ich folgende Figuren: Roboter, Topsider rennend, Perry Rhodan im Kampfanzug, Perry Rhodan als Captain und Atlan im Raumanzug. Ich hätte auch einige sehr gut erhaltene Blue, Maahk und andere Figuren im Tausch anzubieten.

 

Ebenfalls suche ich noch dringend die Papierbogenbausätze von J. F. Schreiber aus Esslingen mit Perry Rhodan Raumschiffen.

Comicseite original aus Perry unser Mann im All

Vielleicht sind die folgenden Bilder Anregung für Euch, das eine oder andere Sammlerstück mal aus der Vitrine zu nehmen und es draußen im Freien zu fotografieren. Da sehen die Stücke oft ganz anders aus.

 

Perry Rhodan Figurengalerie

Unbekannter Raumfahrer

Wer kennt diese Raumfahrerfigur? Wer war der Hersteller? Gehörte sie zu einem Fahrzeug? Sie ist ca. 10cm groß, aus Kunststoff und dürfte vermutllich aus den 60er Jahren stammen.

Galactic War Chariot

Dinky Toys 361, Wert ca. 70.- Euro

Kaum eine der gro0en Spielzeugfirmen, die sich nicht in den späten 60er und frühen 70er Jahre an das Thema Weltraum gewagt hätte. Auch Dinky Toys hatte verschiedene Modelle im Programm. In gebrauchtem Zuatnd ohne Verpackung findet man so etwas mit Glück sogar noch auf dem Flohmarkt. In Originalverpackung muss man aber schon einen guten Preis bezahlen um etwas zu bekommen.

Mondlandefähre Adler von Airfix

Airfix 70er Jahre, ca. 40.- Euro

Für einen Laien eigentlich unverständlich sind zusammengaute Bausätze meist kaum etwas wert, Bausätze in Verpackung oft jedoch Sammlerstücke. Als Laie müsste man annehmen, dass ein schönes Modell sehr gesucht ist und Plastikteile im Karton eher wertlos sind. Dem ist aber ganz und gar nicht, wirkliche Sammler kaufen Plastikmodelle nur im Originalkarton und unzusammengebaut.

ORION VIII von Arnold

Selbst bei gut sortierten Auktionen oder den bekannten Internetauktiosnhäusern können Sie vermutlich jahrelang suchen, bis Sie ein Modell der Orion VIII von Arnold im Angebot finden. Dieses an der Bavaria Fernsehserie Raumpatrouille Orion orientierte  Blechspielzeug wurde Ende der 60er Jahre nur in kleiner Stückzahl verkauft und von diesen sind aufgrund der Filigranität vermutlich die meisten Modelle kaputt gegangen. Der Wert dürfte bei einigen hundert Euro liegen.

Schneller Raumkreuzer Orion - Handarbeitsmodell

Mondlandefähre Adler aus Blech

Vom japanischen Hersteller DSK Daishin Kogyo stammt dieses wunderbare Blechspielzeug. Es ist eine sehr gelungene Nachbildung der Mondlandefähre Eagle mit der die Astronauten auf dem Mond landeten. Die 24cm große Fähre ist bis auf wenige Anbauteile in Blech gefertigt und hat verschiedene elektische Funktionen. Vermutlich wurde sie recht zeitnah zur ersten Mondlandung im Sommer 1969 auf den Markt gebracht, möglicherweise sogar noch etwas früher als die Landung selbst.

 

Fotos:

 

 

 

Videos:

Kaugummiraumfahrer

Wer nicht selbst jahrelang sammelt oder auf Flohmärkten und im Internet nach seltenen Dingen stöbert, kann nicht einschätzen wie selten ein solches verpacktes Kaugummiset aus den frühen 70er Jahren ist. Die Figuren des Sets findet man häufig, aber verpackt mit Karton ist das eine echte Rarität.

Utopisches Fahrzeug von PIKO

Raumfahrerfiguren

Bereits seit vielen jahrzehnten übt die Raumfahrt große Faszination auf die Menschen aus, vor allem männliche Kinder und Jugendliche wurden dabei von den Spielzeugfirmen als Käufer von Raumfahrerfiguren ausgemacht. Kein Wunder also, dass es von unzähligen Unternehmen Raumfahrer in unterschiedlichster Qualität und Größe gab.

Raumfahrer aus dem Ü-Ei (links), Miniraumfahrer von JEAN

Fast alle dieser vielen schönen Stücke, die Sie hier auf diesen Seiten sehen können wurden irgendwann ein Mal bei Such & Find eingeliefert und wieder an interessierte Sammler weiterverkauft. Um diese Stücke zumindest als Foto auch anderen Sammlern zugänglich zu machen bevor sie in einer Privatsammlung verschwinden wurde diese Seite eingerichtet. Das bedeutet diese Sachen sind nur zum Bestaunen da, man kann sie nicht mehr käuflich erwerben.

 

Sollten Sie selbst etwas zu verkaufen haben würde ich mich über eine Nachricht freuen. Am Ankauf guter Sammlerstücke bin ich immer interessiert.

Erreichen können Sie mich bei:

Such & Find

Mozartstr. 38

70180 Stuttgart

Tel. 0711/6071011

 

Mo. - Fr. 9.00 bis 18.00 Uhr

Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr

Fundstücke

Im Bereich Fundstücke sollen Sammlerstücke gezeigt werden, zu denen nur wenig bekannt ist, z. B. das Alter, der Hersteller, ... Schön wäre es, wenn sich Leser finden, der Ihr Wissen weitergeben und mit den anderen Besuchern der Seite teilen.

 

Haben Sie auch etwas zu dem Sie mehr erfahren möchten? Schicken Sie mir ein Foto und ich nehme es auf.

Fundstück Nummer 4

Wer weiß von wem, wann und warum diese Märklin E 18 so lackiert wurde? Die Lackierung sieht absolut professionell aus, so gut wie von Märklin.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jörg Trüdinger Mozartstr. 38 70180 Stuttgart